Busfahrtraining 2020

Busfahrtraining für die neuen Fünfer an der Realschule im Aurain

Das Busfahren will gelernt sein...

Wie halte ich mich sicher im Bus auf? Was passiert mit den Fahrgästen bei einer Vollbremsung? Wofür gibt es Nothämmer? Wie steigt man richtig ein und aus?

All diesen Fragen gingen vergangene Woche die neuen Fünftklässler der Realschule im Aurain auf den Grund. 

Wer die Busfahrregeln nicht beachtet, ist gefährdet und kann sowohl selbst Täter als auch Opfer von Vordrängelei, Rempeln oder Schubsen werden.
Aus diesen Gründen veranstaltete die Schule zum ersten Mal gemeinsam mit der Polizei ein zweistündiges Training.

Zu Beginn wurden die Folgen von Fehlverhalten während des Busfahrens durch zwei Polizeibeamte deutlich gemacht, einschließlich Diebstählen und Sachbeschädigung. Anschließend gingen die Klassenlehrer mit der jeweiligen Klasse nach draußen. Schließlich stand dort ein Bus vor dem Haupteingang der Schule und das richtige Verhalten konnte noch einmal praktisch geübt werden.

Die Realschule bedankt sich bei den beiden Polizeibeamten Frau Joos und  Herrn Burkhardt und natürlich bei dem Busfahrer Herr Räuchle.

Annika Korthals